background

Projekte

background
01.01.2010 veröffentlicht (12.04.2022 geändert)

Essaypreis

Der Essaypreis bietet Afraverbundenen die Möglichkeit, sich literarisch frei mit dem jährlichen Thema auseinanderzusetzen. Dadurch soll eine überafranische Transmission von Themen geboten werden, die uns ehemalige & gegenwärtige Afraner*innen derzeit beschäftigen, um einen Dialog über Zeit und Ort am Laufen zu halten. Die Gedankenwelten der Schüler*innen geben den Alumnae u.a. einen Einblick in aktuelle Entwicklungen und präsente Themen am Landesgymnasium, Texte von Ehemaligen spiegeln die verschiedenen Welterfahrungen wieder nach Afra hinein. Auf dem künstlerischen Wege schafft der Verein eine Form, zusätzlich zur pragmatischen Vernetzung von Alt- und aktuellen Schüler*innnen  eine Gesprächsbasis, eine Verbindung zwischen den Generationen zu ermöglichen.

Der Essaypreis wird jährlich vergeben, wobei Einsendungen an essaywettbewerb@verein-der-altafraner.de zu richten sind.

Diesjähriger Einsendeschluss unter dem Thema IDEAS FOR FUTURE ist der 6. Januar 2020. Erfahre hier mehr zum diesjährigen Essaypreis.

Die besten Beiträge werden in der Vereinszeitschrift sapere aude veröffentlicht. Darüberhinaus werden die afranischen Gewinner*innen mit einem Büchergutschein prämiert.

Sozialpreis

Der Sozialpreis des Vereins der Altafraner e. V. wird jährlich an AfranerInnen vergeben, die sich durch besonderes soziales Engagement auszeichnen. Honoriert werden eine oder mehrere Tätigkeiten im sozialen oder ökologischen Bereich – wünschenswerterweise auch über die Grenzen des Internats hinaus. Es werden aber auch Tätigkeiten geehrt, die anderen Menschen in einem sonstigen Bereich zugute kommen. Der Verein möchte mit diesem Preis seine Verbundenheit zu Schule, Internat und insbesondere zu den „afranischen“ Werten zeigen.

Jeder Schüler und jede Gruppe kann sich selbst bewerben oder von Dritten vorgeschlagen werden. Der Verein ist auf diese Initiative angewiesen, um herausragendes Engagement auch tatsächlich angemessen würdigen zu können.

Der Preisträger wird durch den Sozialpreisausschuss des Vereins der Altafraner ermittelt. Jedes Mitglied hat sein Stimmverhalten zu begründen.

Der Sozialpreisausschuss ist unter sozialpreis(at)verein-der-altafraner.de erreichbar.

Stipendium

Der Verein der Altafraner vergibt Stipendien an Schüler für die Teilnahme an Wettbewerben und Konferenzen sowie für die Durchführung von Projekten. Die Stipendien sind dazu gedacht, die Unkosten, die für Fahrt, Unterkunft, Verpflegung, Material, etc. anfallen, zu decken.

Die Vergabeordnung für die Stipendien und das Bewerbungsformular finden sich hier:

Sapere Aude

Die Vereinszeitschrift „Sapere Aude” erscheint einmal jährlich. Berichtet wird über die Tätigkeiten des Vereins und seiner drei Ausschüsse: Sozialpreis, Essaypreis und Stipendien. Außerdem schreiben Afraverbundene über Projekte und Themen, die sie beschäftigen. Durch die Presse- und Medienschau sowie kurze Berichte soll auch ein Überblick zum aktuellen Geschehen am Landesgymnasium Sankt Afra gegeben werden. Fester Bestandteil sind mittlerweile die „documenta afrana“. In diesem Ressort werden Dokumente und Begebenheiten aus der Geschichte Sankt Afras veröffentlicht und kommentiert. Oft ergibt sich dabei eine interessante Relevanz für heutige Zeiten. 

Die jetzige „Sapere Aude“ übernimmt ihren Namen von der Zeitschrift des Vereins ehemaliger Fürstenschüler e.V., der sich 2003 auflöste. In dieser Zeitschrift schrieben die Absolventen der drei Fürstenschulen Schulpforta, St. Afra und St. Augustin über ihre Geschichte, humanistische Bildung und ihre Sicht auf die Welt. Zuvor gab es zwischen 1922 und 1943 den „Boten von St. Afra“, in dessen Tradition sich die „Sapere Aude“ 1960 gründete. Die alten Ausgaben der „Sapere Aude“, des „Boten von St. Afra“ und des „Afranischen Boten“, die von 1922 bis 2003 erschienen sind, finden sich in unserem Archiv.

Die folgenden Ausgaben sind aus Datenschutzgründen vorübergehend nicht online verfügbar:

  • Sapere Aude 09/2015-15 (14.06.2016)

  • Sapere Aude 10/2016-18 (14.12.2018)

  • Sapere Aude 11/2019 (30.01.2020)

Die aktuelle Redaktion der sapere aude setzt sich zusammen aus:

  • Chefredaktion: Sila Siegel und Wiebke Langgemach

  • weitere Redaktionsmitglieder: Emily Siegel, Andreas Hönig und Jonas Trenkler

und ist erreichbar unter sapereaude@verein-der-altafraner.de.